Angebote der Hundeschule Bexbach


Ein Beobachtungsseminar der anderen Art.

"Delphinbeobachtung" im Heimatland meiner Hunde.

Kroatien April 2017


"Welpenstart" Das Einsteiger-Paket

"Sveti Vid Dalmatinski Vrisak"

Einer meiner kleinen "großen Helden" :-)


Buchbar bis zur 18.Lebenswoche des Welpens

Sehr gerne begleite ich Sie und Ihren Welpen in den ersten Lebenswochen im neuen Zuhause. Es erwartet Sie eine individuelle, persönliche und kompetente Beratung für eine vertrauensvolle Beziehung zwischen Ihnen und Ihrem Welpen. Sie entscheiden, wann Sie genügend Zeit haben um mit Ihrem Hund in einem stressfreien und entspannten Feld zu trainieren, was der Mensch-Hund Beziehung sehr gut tut.

"Welpenstart" Einsteiger Paket

beinhaltet:

- 3 x  Einzelstunde / 60 Minuten in der Hundeschule

- 2 x  "Freilauf" / 30 Minuten / mit sozialen adulten Hunden in der Hundeschule

- schriftlicher Trainingsplan

- eine Hausleine

- schriftliche und / oder telefonische Beratung während der gesamten Zeit.

Preis:  265,00 Euro

Bei Fragen oder Informationsbedarf stehe ich Ihnen gerne als Ansprechpartner zur Verfügung.

Herzlichst, Ihre Nicole Herrmann


Junghundetraining

Ziele der Trainingsgruppe:
  • Gut sozialisierte Hunde
  • Beziehung durch Vertrauen zum Sozialpartner Mensch
  • Hund und Mensch bilden ein Team
  • Probleme frühzeitig erkennen und korrigieren
Lerninhalte dieser Trainingsgruppe:
  • Die weitere Sozialisierung der Hunde zu ihren Artgenossen und zum Sozialpartner Mensch.
  • Das kleine Abc des "Grundgehorsams"
  • Abenteuerspaziergang
  • Spiele, wie z.B. Suchspiele, Versteckspiele, Bindungsspiele, Objektspiele und vieles mehr.
  • Theorie

Familienbegleithundetraining

Für alle adulten Hunde

Im Gruppentraining wird das Gelernte gefestigt. Des weiteren werden vielseitige Beschäftigungsmöglichkeiten für Hunde vorgestellt und Themen rund um den Hund behandelt.


Webinare

In meinen Webinaren werde ich verschiedene Themen aufgreifen, die Ihnen in der Beziehung, Erziehung und der Ausbildung mit Ihren Hund förderlich sind. Gerne nehme ich auch Themenvorschläge Ihrerseits entgegen, hierfür schreiben Sie mir bitte eine mail an info@hundeschulebexbach.de mit dem Vermerk "Themenwunsch Webinar".

Hier eine kleine Vorschau der Themen:

  • "Fragen- und Antwort Webinar"
  • "Wer bist du und wer bin ich"
  • "Herzhund"
  • "In der Sprache unserer Hunde"

und noch viel mehr.....

Damit Sie kein Webinar verpassen melden Sie sich beim Newsletter der Hundeschule Bexbach an oder schauen Sie bei "NEWS", dort finden Sie die aktuellen Ausschreibungen der Webinare.


Verhaltensberatung/Einzelstunden

Im Einzeltraining / Verhaltensberatung werden Probleme des Mensch-Hund Team`s in Zusammenarbeit mit dem Hundehalter gelöst.


Beratungsgespräche persönlich, telefonisch, via Skype oder WhatsApp

Falls Sie einen Termin für eine persönliche Beratung bei Ihnen Zuhause oder in der Hundeschule, telefonisch oder via Skype wünschen, schreiben Sie mir bitte zwecks Terminvereinbarung eine Nachricht.

 

Gerne stehe ich Ihnen als Ansprechpartner zur Verfügung.

 


Beratung vor dem Hundekauf

Die Hundeschule Bexbach bietet ebenfalls Beratungen vor dem Hundekauf an. Dabei werden unter anderem folgenden Themen behandelt:

  • Welcher Hund passt zu mir?
  • Welche Bedürfnisse hat eine bestimmte Rasse?
  • Rüde oder Hündin?
  • Welpe, erwachsener Hund oder Tierheimhund?
  • Auf meiner EFT Coaching Website finden Sie in der Navigationsleiste "Beratung vor dem Hundkauf". Bitte klicken Sie den Button, sie werden dann automatisch weitergeleitet. Viel Spaß beim Stöbern.

Mantrailing

Mantrailing engl. "man" für Mensch und "trail" für verfolgen ist eine Personensuche.  Dabei wird der hervorragende Geruchssinn der Hunde genutzt.

Der Unterschied zwischen einem Mantrailer und anderen Suchhunden besteht darin, dass der Mantrailer bei der Suche verschiedene menschliche Gerüche voneinander unterscheiden kann und sich trotz vieler Verleitungen ausschließlich an den Geruchsmerkmalen der gesuchten Person orientiert.

Mantrailing ist ein tolles Auslastungsmodul für unsere Hunde.


Nasenarbeit

Warum "Nasenarbeit" mit einem Familienhund? Schliesslich bekommen die Hunde jeden Tag ihr Futter, dürfen beim Spaziergang ausgiebig "Zeitung lesen". Reicht das alles nicht aus? Nein! Unsere Hunde bekommen genügend Auslauf, Bewegung, werden trainiert und trotzdem sind diese Anforderungen gemessen an den angeborenen Fähigkeiten des Hundes zu gering.

Durch die Zusammenarbeit zwischen Hund und Mensch beim Suchen, wird die Beziehung und das Vertrauen sehr gestärkt, so dass das Training im Alltag deutlich vereinfacht wird.


Dummy-Training/Apportiertraining

Beim "Apportieren" wie auch bei der "Nasenarbeit" kann der Hund seine Anlagen ausleben und die Bindung zwischen Mensch und Hund wird durch gemeinsame Erfolgserlebnisse noch mehr gefestigt. Auch zur Stärkung des Selbstvertrauens bei unsicheren Hunden ist das "Apportieren" sehr gut geeignet.

Das Training wird in einzelne Sequenzen unterteilt und trainiert:

  • das Aufnehmen eines Gegenstandes
  • das sichere Zurückbringen des Gegenstandes
  • das Ausgeben in die Hand des Hundehalters
  • das Suchen des Gegenstandes
  • das Einweisen

Erst dann werden verschiedene Schwierigkeitsgrade geübt und die einzeln Sequenzen in einer komplexen Übungseinheit trainiert.


Mobility

Impressionen vom Mobility Training

Mobility ist eine abwechslungsreiche Möglichkeit für alle Hundehalter, die Spaß an der Betätigung mit ihren Hunden haben. In diesem Training werden die Hunde, in Zusammenarbeit mit ihren Menschen an verschiedene taktile Reize und Hindernisse gewöhnt. Am Training teilnehmen können alle Hunde, egal ob klein oder groß, jung oder schon älter. Auch für ängstliche, unsichere, hyperaktive Hunde ist Mobility sehr gut geeignet, da die Hunde lernen, ruhig, konzentriert und körperbewußt die Hindernisse zu meistern.


Pfeifentraining

Pfeifentraining - "Die Macht der Signale"
Vermittelt wird in diesem Workshop der "Stop", "Platz", "Zu mir" und "Such" Pfiff in der Nähe des Menschen und ganz wichtig auf Distanz.
Teilnehmen können Hunde jeder Altersklasse auch die "Jüngsten".

Kommunikation- und Ausdrucksverhalten

Ziel ist es, die Kommunikation und das Ausdrucksverhalten unserer Hunde zu erkennen und somit das Fundament für eine stabile Mensch-Hund Beziehung zu fördern und zu festigen.
Ca. 80% des Charakters des Hundes werden durch Reize der Umwelt geprägt, dazu gehört auch die Erziehung der Hunde durch uns Menschen. Sind diese 80 % durch positive Erfahrungen der äußeren Reize von positver Natur, dann kann aus einem Hund ein tolles Familienmitglied werden.
Leider unterlaufen uns Menschen im Zusammenleben mit den Hunden auch Fehler, da die Hundesprache nicht richtig gedeutet wird. Das heißt, dass wir Menschen nicht immer richtig und im falschen Moment auf die Hund einwirken. Das Verhalten des Hundes wird dadurch beeinflusst und er wird antworten und das auf eine Art und Weise, die nicht immer wünschenswert ist.
Zwischen Mensch und Hund entstehen Kommunikationprobleme. Folgen sind, dass der Hund Führungsschwächen seines Besitzers erkennt, er die Führung übernimmt und unerwünschtes Verhalten zeigt.
Kann ein Mensch die Kommunikation und das Ausdrucksverhalten seines Hundes deuten, besteht die Möglichkeit auf die Bedürfnisse des Hundes einzugehen und der Rasse entsprechend gezeigtes Verhalten zu förden oder zu unterbinden, die Erwartungshaltung an bestimmt Rassen runterzuschrauben und den Hunden im alltäglichen Miteinander klare Strukturen zu setzen, was für unsere Hunde unerlässlich ist.
Jeder Hund hat eine eigene Individualität und diese Persönlichkeit ist bei unseren Hunden, auch innerhalb einer Rasse eine andere.

Video zum Ausdrucksverhalten meiner Hunde.

Was sehen Sie an Kommunikation- und Ausdrucksverhalten?

Was teilen die Hunde uns und untereinander mit?


Erste Hilfe beim Hund

Termine für den Erste Hilfe Kurs nur auf Anfrage oder einer Online Ausschreibung.


Rollen im Rudel

„ Wer bist du und wer bin ich ? „


Der Workshop „ Wer bist du und wer bin ich ?“ ist ein Theorie- und Beobachtungsworkshop in dem es darum geht , die Anlage / Rolle seines Hundes mit der er geboren wurde , einzuschätzen.
Anlage heißt, dass JEDER Hund mit bestimmten Fähigkeiten / Kompetenzen geboren wird die er auch ggf. auslebt , unabhängig davon ob er als Einzelhund oder in einem Rudel lebt.

Wenn man weiß: „ Wer bist du ? „ in Ihrem Fall Ihr Hund, ergibt sich automatisch die Antwort und „ Wer bin ich ? „ und damit eröffnet sich nochmals eine neue Sichtweise bzw. Einstellung in der Beziehung zu Ihrem Hund.

Ziel ist es , seinen eigenen Hund / Hunde nach einer 1. Einschätzung meinerseits in der Interaktion mit anderen Hunden zu beobachten und das Auge dahingehend zu schulen, den eigenen Hund / Hunde oder auch fremde Hunde besser lesen zu können, zu akzeptieren wie Hunde untereinander kommunizieren, denn in einem Punkt sind wir uns alle einig....kein Hund verlangt von einem anderen Hund "Platz", nimmt ihn an die Leine oder hält ein Leckerli in der Pfote damit der andere Hund ihm folgt …..

Hunde leben nach hündischen Regeln und mit den Naturgesetzen und sie helfen uns, "authentisch" im "Hier und Jetzt"zu sein, ruhig und klar entscheiden zu können OHNE etwas von UNS im Gegenzug zu verlangen, denn „ Ein Hund wird nie ein Mensch und ein Mensch nie ein Hund „.


Leinenaggression

Dieser Workshop soll alle Hundeführer ansprechen, für die der tägliche Spaziergang zum täglichen "Krimi" wird, nach dem Motto: um welche Uhrzeit geht der Nachbar mit seinem unkastrierten Rüden seine Runde, wann ist die Joggingrunde von Frau Mustermann, wann und wo sind viele Radfahrer unterwegs, wo kann ich heute nur noch hin, damit ich keinem Hund/Mensch begegne und nicht zu vergessen der "Erzfeind" des Hundes.
Die Aufzählung lässt sich noch weiter aufführen...

Mein Hund, der "Leinenrambo". Bei o.g. Begegnungen zieht und springt der Hund in die Leine. Er bellt, ist aggressiv und nicht mehr ansprechbar.
Warum tut der Hund das und was kann ich als Hundeführer tun, damit ein entspannter Spaziergang mögich ist?

Themen
  • Wie lernt mein Hund
  • Mensch-Hund Beziehung
  • Ausdrucksverhalten Hund / Mensch
  • Handout in Praxis / Theorie für Hund und Mensch
  • Der Workshop "Leinenaggression" in Theorie und Praxis ist ausschließlich nur im Einzeltraining möglich.

Videoanalysen

Videoanalyse mit bis zu 15 min. zusammengefasster Aufnahmen mit schriftlicher Analyse und Empfehlungen per Email von mir, inklusive 2 Emailberatungen bei weiteren Fragen zu der Videoanalyse.